Der Frühling ist da! So bringen Sie Ihren Garten in Bestform

Rollrasen Der Frühling ist da! So bringen Sie Ihren Garten in Bestform

Sehnsüchtig haben Garten- und Eigenheimbesitzer auf den Frühling gewartet. Nun ist es endlich soweit und die ersten Planungen für die neue Gartensaison 2013 können vorgenommen werden.

Wer dieses Jahr seinen Garten neu gestalten möchte, der kann schon jetzt die wichtigsten Vorbereitungen treffen. Wo sollen die Beete angelegt werden, gibt es zusätzliche Rasenflächen oder stehen Pflasterarbeiten an, weil sich der Hausbesitzer neue Wege oder Flächen im Garten vorstellt?

Besonders bei der Anlage des Gemüsegartens gibt es einige Punkte zu beachten: „Die Gemüsebeete sollten möglichst weit ab von der Straße liegen und natürlich ein Höchstmaß an Sonne abbekommen.“, erklärt Garten- und Landschaftsbauingenieur Maik Rübner aus Leipzig und fügt hinzu: „In manchen Gärten variiert die Qualität des Bodens. Auch das sollte bei der Gestaltung beachtet werden.“ Für Rasenflächen gibt es zu bedenken, dass neu eingesäte Flächen abgesperrt werden müssen. Vor allem dann, wenn man Kinder und Haustiere hat, kann dies recht aufwendig sein.

Rollrasen als Alternative in der Gartensaison 2013

Wer in seinem Garten schnell einen vollwertigen Rasen mit kräftigem Bewuchs haben möchte, der kann über die Verlegung eines Rollrasens nachdenken. Dieser Fertigrasen wird nach Anforderung flach abgeschält und frisch zur Baustelle gebracht. Dort wird er – am Besten von fachkundigen Kräften – sorgfältig verlegt. Rein optisch haben Sie sofort eine dichtbewachsene Rasenfläche und nach einigen Wochen ist der Rasen angewachsen und dementsprechend belastbar.

Rollrasen, der auch als Fertigrasen bekannt ist, eignet sich ebenso für Privatgärten wie auch für die Verwendung in Parks oder auf Sportplätzen. Beachten sollte man, dass der Rollrasen erst unmittelbar vor dem Einbau im eigenen Garten abgeschält und sofort am neuen Ort eingebaut wird, da die Haltbarkeit der Grünfläche begrenzt ist. Während in Deutschland der Rollrasen noch ein Exot ist, werden in Amerika bereits 50% aller Grünflächen als Rollrasen verlegt.

Bei der Bewässerung von Rasenflächen gilt grundsätzlich das Motto, viel hilft viel. Rasen muss gründlich bewässert werden, da sonst die Wurzeln nicht mit dem Untergrund verwachsen. Dies vermindert zum einen die Stabilität, zum anderen wird der Rasen empfindlich gegen Trockenheit.

punkt Der Frühling ist da! So bringen Sie Ihren Garten in BestformHier erhalten Sie ein völlig unverbindliches Kosten-Angebot für eine Rollrasenverlegung

punkt Der Frühling ist da! So bringen Sie Ihren Garten in BestformZurück zur Startseite