Träumen Sie von einem eigenen Wassergarten?

12. April 2013 , eingetragen von  

Naturteich Leipzig Träumen Sie von einem eigenen Wassergarten?

Ein natürlicher Schwimmteich im eigenen Garten kann verschiedenste Funktionen erfüllen: Er trägt zur Entspannung oder Abkühlung bei, bietet vor allem Kindern reichlich Platz zum Plantschen und ist darüber hinaus ein Heim für Tiere und Pflanzen.

Um den Traum vom eigenen Wassergarten zu verwirklichen, bieten sich einem unterschiedliche Möglichkeiten. Doch den traditionellen Brunnen, Goldfischteichen und Poolanlagen wird derzeit der Rang abgelaufen: die neue Lieblingsvariante in deutschen Gärten ist der natürliche Schwimmteich. Pflegeleicht und Umweltfreundlich kann er mit Pflanzen umzäunt, harmonisch in jeden Garten eingegliedert werden.

Die Vorteile auf einen Blick

Der große Vorteil eines natürlichen Schwimmteichs im Gegensatz zu einem herkömmlichen Pool liegt ganz klar in der Reinigung des Wassers. Während dem Poolwasser Chlor beigesetzt wird, um es sauber zu halten, übernehmen diese Aufgabe beim Schwimmteich die Pflanzen. Es entsteht ein natürlicher Ökokreislauf, der nicht nur umweltschonend ist, sondern auch den Pflegeaufwand minimiert und so wiederum ein Plus an Komfort bietet. Das Wasser wird konstant durch die bepflanzte Filterzone gepumpt, hier nehmen die Gewächse alle Schwebstoffe auf und verwerten sie – für ungetrübten Badespaß rund um die Uhr. Steht eine große Fläche zur Verfügung, empfiehlt es sich die Pflanzen direkt an das Wasser angrenzen zu lassen, in kleineren Gärten können die Gewächse aber durchaus auch an anderer Stelle gepflanzt werden. Ein Naturteich ist somit äußert flexibel und bietet je nach Gartentyp individuell gestaltbare Lösungen.

Die Planung ist das A und O

Ein Schwimmteich stellt eine erhebliche, auch bauliche Veränderung des Gartenbildes dar und sollte daher von Anfang an gut geplant werden. Zuallererst sollte man über einige Fragen Klarheit gewinnen: Wie groß soll der Teich werden? Welche Funktionen soll er erfüllen? Welche Form soll er haben? Sind diese Fragen geklärt, kann in einem weiteren Schritt, am besten in Zusammenarbeit mit einem Landschaftsarchitekten, genau geplant und erörtert werden, inwieweit die örtlichen Gegebenheiten einen Schwimmteich überhaupt zulassen. Ist die Fläche groß genug? Passt der Teich zum Stil des restlichen Gartens? In welche Himmelsrichtung kann der Teich ausgerichtet werden?

Selbst Hand anlegen

Für große Schwimmteiche ist es ratsam einen Experten hinzuzuziehen, um sicherzustellen, dass der neue Teich nicht gleich wieder zum Sanierungsfall wird. Kleinere Teichvorhaben können mit der nötigen Ausrüstung aber genauso gut selbst verwirklicht werden. Ist die Form festgelegt, kann mit einem Spaten eine flach abfallende Grube ausgehoben werden. Dabei sollte gleich auf die verschiedenen Wasserzonen geachtet werden – Sumpf-, Flachwasser- und Tiefwasserzone. Danach wird der Teich mit Vlies und Folie ausgekleidet (alternativ bietet sich auch ein fertiges Kunststoffbecken an) und mit verschieden großen Pflanzkörben bestückt. Um über viele Jahre hinweg ungetrübte Freude am eigenen Wassergarten zu haben, sollte regelmäßig die Wasserqualität geprüft werden. Wasser-Tests werden von verschiedenen Herstellern angeboten und geben innerhalb kürzester Zeit Aufschluss über den Säurewert, Karbonhärte, Gesamthärte, Nitrat- und Nitrit-Gehalt des Wassers.

Inmitten einer blühender Farbpracht

Ein Genuss für die Sinne sind die verschiedenen Pflanzen, Sträucher und Blumen, die rund um den Teich gepflanzt werden können. Mit ihren Farben und Düften tragen sie maßgeblich zur Entspannung bei und lassen den Teich zum Rückzugsort werden, an dem man inmitten der Natur neue Kraft für den Alltag tanken kann. Im Uferbereich sorgen großflächig gepflanzte Bodendecker wie das Pfennigkraut, der violett blühende Günsel oder die blau blühende Bachbunge für einen ästhetischen Übergang vom Teich zur Grünanlage. Höher wachsende Uferbewohner wie beispielsweise die gelb leuchtende Sumpfdotterblume oder der rosarote Blut-Weiderich, die vorzugsweise in kleineren Gruppen gepflanzt werden, bilden einzelne Farbkleckse. Kombiniert mit außergewöhnlichen Gräsern, wie der Korkenzieher-Binse oder der Morgenstern-Segge entsteht letztendlich ein rundum harmonischer Anblick. Was in keinem Teich fehlen darf, ist die Seerose. Der Star unter den Teichpflanzen ist in den Farben weiß, orange, gelb und allen Farbnuancen von rosa bis dunkelrot erhältlich. Je nach Art benötigt sie eine bestimmte Teichtiefe, um ihre Schönheit optimal entfalten zu können.

Accessoires für den Wassergarten

Vom Teichnebler über Wasserspeier und Beleuchtungskonzepte – mit den passenden Accessoires kann jeder Teich effektvoll in Szene gesetzt werden. So fügt er sich nicht nur harmonisch in das Gesamtbild des Gartens ein, sondern wird gleichzeitig zu einem echten Blickfang. Mit einem Teichnebler lässt sich – wie der Name schon verrät – ein Nebelfilm über den Teich legen. Je nach Wunsch kann dabei die Dichte des Nebels variiert werden. Kombiniert mit einem Wasserspiel oder Unterwasserbeleuchtung, wird der Teich so das Highlight jeder Gartenparty. Für eine Unterwasserbeleuchtung eignen sich LED-Spots in verschiedenen Größen und Farben. Es kann sogar ein wechselndes Farbspiel eingestellt werden: von grün über blau und rot hin zu weißem Licht. Für stimmungsvolles Ambiente am Rande des Schwimmteiches sorgt ebenfalls das richtige Licht. Hier ist die Auswahl besonders groß: von solarbetriebenen Leuchten in den unterschiedlichsten Formen und Größen bis hin zu LED-Spots, die in Steinen versteckt sind, gibt es für jeden Geschmack das Richtige. Wasserspeier sorgen dagegen auch unter Tags für tolle Effekte: das leichte Geplätscher wirkt entspannend und als Frosch, Fisch oder sonstige Skulptur getarnt, ist der Wasserspeier zusätzlich ein stilvolles Dekoelement.

Wasser ist ein lebendiges Element, es zieht Leben an, in Form von Tieren und Pflanzen. Es verändert sich auch jahreszeitlich bedingt und ich denke davon kommt die Faszination der Menschen für Wasser im Garten. Ganz egal also, ob natürlicher Schwimmteich, Brunnen, Pool oder Bachlauf – Wasser bereichert in jeder Form das Aussehen und Ambiente eines Gartens. Schön anzusehen und vielseitig nutzbar, erfreut der Wassergarten jedes Mitglied der Familie.

Gartenweg planen, anlegen und gestalten

11. April 2012 , eingetragen von  

Gartenweg Gartenweg planen, anlegen und gestalten

Der Gartenweg ist ein wichtiges Gestaltungselement, das allerdings auch in seiner Funktion nicht unterschätzt werden sollte. So spielt die optimale Wegbreite eine Rolle. Als Faustformel gilt: Häufig genutzte Hauptwege sollten zwischen 1,30 und 1,50 Meter breit sein. Für Nebenwege reicht eine Breite von einem Meter.

Spätestens bei der Wahl des Belags sollte sich der Bauherr darüber im Klaren sein, welche optischen und funktionellen Anforderungen der neue Weg erfüllen soll, erklärt Garten- und Landschaftsbauingenieur Maik Rübner. Ein häufig genutzter Weg – zum Frühstückplatz etwa – sollte leicht zu begehen und vor allem ohne Stolperstellen ausgeführt sein. Ein verwunschener Pfad zwischen besonders schönen Beeten hingegen kann durchaus naturnaher gestaltet werden. „Dabei sollte sich jeder Gartenweg harmonisch in das Gesamtbild von Haus und Garten einfügen und nicht wie ein Fremdkörper wirken“, so Rübner.

Nutzung bestimmt das Material

Eine große Rolle spielt die Beschaffenheit des Belags, denn je nach Art der Nutzung muss das Material spezielle Anforderungen erfüllen. Bei der Materialwahl sollte man auf möglichst rutschfeste Beläge achten. Holz und glatte Steinplatten sind für Hauptwege nur bedingt geeignet, da sie bei Nässe schnell rutschgefährlich werden – sie sollten daher nur in überdachten Bereichen zum Einsatz kommen. Auch die Form des Weges spielt eine Rolle. Ein Bogenweg etwa ist mit großen Platten kaum zu realisieren – hier eignen sich kleine Steine besser. Sehr beliebt sind Wege aus Kies oder Rindenmulch: Sie sind leicht anzulegen, gut begehbar und bieten sich für jede erdenkliche Form an. Allerdings sind sie für Wege, die beispielsweise mit einer Schubkarre befahren werden sollen, weniger geeignet.

Wichtig: der richtige Unterbau

Je nachdem für welches Material sich der Bauherr schließlich entscheidet – wichtig ist der richtige Unterbau, der je nach Art der Nutzung vorbereitet werden muss. Für einen einfachen Gartenweg wird etwa 20 Zentimeter Erdschicht abgetragen, mit einem Handstampfer oder einer Rüttelplatte verdichtet und mit grobem Kies aufgefüllt. Natursteinplatten werden dann in ein dickes Sandbett gelegt, während Klinker in feinkörnigeren Splitt verlegt werden können. Die Fugen sollten gleichmäßig breit sein und werden später mit dem Unterbaumaterial eingekehrt.

Selbst machen oder Fachmann?

Kies-, Rindenmulchwege oder einzelne Platten im Rasen – einfache Wege können von Heimwerkern leicht selbst angelegt werden. Schwieriger wird es, sobald die Wege höheren Belastungen ausgesetzt werden sollen, denn dann muss der Untergrund gründlich vorbereitet werden. Auch Kleinpflaster, in ein Mörtelbett verlegt, ist eher etwas für den Fachmann.

punkt Gartenweg planen, anlegen und gestaltenHier erhalten Sie ein völlig unverbindliches Kosten-Angebot für die Anlage eines Gartenweges

Erleben Sie unsere Referenzen ab sofort in 360 Grad

26. Juni 2011 , eingetragen von  

360referenz Erleben Sie unsere Referenzen ab sofort in 360 Grad

Wie kaum ein anderes Medium vermittelt die Panorama-Fotografie einen realistischen Eindruck von Räumen und Landschaften. MAIK RÜBNER Gartenarchitektur & Landschaftsbau macht sich diese Technik zu Nutze und präsentiert in Zusammenarbeit mit der Agentur spheroVision seine neuesten Bauprojekte ab sofort in 360 Grad.

Beinahe jedes größere Unternehmen nutzt die eigene Internetpräsenz, um über aktuelle Vorhaben zu berichten. MAIK RÜBNER geht nun noch einen Schritt weiter und macht seine Referenzen für Kunden, Partner und Interessierte jetzt auch virtuell erlebbar.

punkt Erleben Sie unsere Referenzen ab sofort in 360 GradBauvorhaben „Turmblick – Sanierung der historischen Gartenanlage“ in 360 Grad

„Oftmals reicht eine herkömmliche Fotografie nicht mehr aus, um die Komplexität mancher Bauvorhaben vernünftig darzustellen.“, erklärt Geschäftsführer Maik Rübner und fügt hinzu: „Unsere neuen 360-Gard-Aufnahmen, die durch das Drehen einer speziellen, hochauflösenden Kamera erst möglich werden, bieten allen Besuchern dagegen einen viel größeren Betrachtungsspielraum.“

Die Art der Präsentation bietet dabei eine vollkommen neue Ansicht der Referenzobjekte. Mit einem Mausklick kann sich der Betrachter um die eigene Achse drehen und seinen Blick nach oben und unten schweifen lassen – beispielsweise auf das neu bepflanzte Blumenbeet oder den frisch verlegten Rasen.

„Unser Plan ist es, in Zukunft alle größeren Bauvorhaben mit der 360-Grad-Fotografie festzuhalten“, verrät Rübner. „Nicht nur, um die Vielfalt und Qualität unseres Leistungen sichtbar zu machen, sondern auch, um für alle Kunden ein nachhaltiges Erlebnis zu schaffen.“

punkt Erleben Sie unsere Referenzen ab sofort in 360 GradHier erhalten Sie ein völlig unverbindliches Kosten-Angebot für unsere Leistungen im Gartenbau

Besondere Geschenke für Gartenfreunde

25. Januar 2010 , eingetragen von  

Gartenfigur Gartengestaltung Besondere Geschenke für Gartenfreunde

Jedes Jahr aufs Neue muss man sich Gedanken über Geschenke machen. Egal ob zum Geburtstag, Hochzeitstag oder zu Weihnachten, immer soll es etwas Besonderes und möglichst persönliches sein. Wenn der zu Beschenkende ein Gartenbesitzer ist, kann man ganz schnell fündig werden, denn die Auswahl für Gartenfreunde ist riesengroß.

Es gibt zum Beispiel Gartenfiguren in den unterschiedlichsten Ausführungen, die man verschenken kann. Auch verschiedene Materialien sind erhältlich, so zum Beispiel Stein, Kupfer, Marmor, Blech oder Plastik. Mit solchen Figuren kann man jeden Gartenfreund ganz individuell überraschen.

Es ist ganz egal, ob es eine Tierfigur, eine Büste oder der klassische Gartenzwerg sein soll, bei der großen Vielfalt wird man ganz sicher fündig werden. Wer es etwas größer mag, kann auch über einen Brunnen oder eine Skulptur für den Garten nachdenken. Erhältlich sind diese Gartenfiguren im Fachhandel, im Baumarkt oder in Gartengeschäften. Selbstverständlich wird man auch im Internet fündig. Es gibt zahlreiche Onlineshops die eine sehr große Auswahl an Gartenfiguren anbieten und es gibt Angebote für jeden Geldbeutel. Solche sogenannte Gartendekoration ist aber nicht nur speziell für Gartenbesitzer gedacht.

Der Besitzer eines Balkons oder einer Terrasse wird sich ebenfalls über eine Figur aus Stein oder einem anderen Material sehr freuen. Vielleicht hat der zu Beschenkende ja bereits eine oder mehrere Gartenfiguren zu dem man noch ein passendes Gegenstück kaufen kann. So etwas ist sehr praktisch, denn so trifft man den Geschmack des Anderen ganz sicher. Solche Gartendekorationen sind selbstverständlich nicht nur zum Verschenken gedacht. Man kann sich mit diesen Figuren ganz leicht selbst eine große Freude machen, denn sie sind eine Bereicherung für jeden Garten.

Gartenfoto des Jahres 2009 – Die Gewinner!

7. November 2009 , eingetragen von  

gewinnspiel header Gartenfoto des Jahres 2009   Die Gewinner!

MAIK RÜBNER Gartenarchitektur und Landschaftsbau suchte mit dem bundesweiten Online-Wettbewerb „Gartenfoto des Jahres 2009“ die schönsten Motive aus Ihrem privaten Grün. Nun stehen die Gewinner fest.

„Deutschland verfügt über eine vielseitige und fassettenreiche Gartenkultur, die es abzulichten lohnt“, erklärte Initiator Maik Rübner zu Beginn der Aktion. Und er sollte Recht behalten: Ob Schrebergarten, Haus- oder Naturgarten. – Alle Einsendungen bewiesen, welche einzigartige Vielfalt und Schönheit unsere heimatlichen Gärten aufweisen.

Innerhalb der vergangenen Monate lag die Entscheidung bei Ihnen, welche drei Motive auf dem Treppchen landen. Nun stehen die Sieger fest! Karl P. aus Berlin erhielt für sein Foto „Wasserspiele im Grünen“ die meisten Stimmen und darf sich jetzt über unseren Hauptgewinn, eine nagelneue Bosch-Heckenschere, freuen. Sabine F. aus Kiel belegte mit ihrem Motiv „Momentaufnahme“ bei der Abstimmung zum „Gartenfoto des Jahres 2009“ den zweiten Platz und erhält somit eine Akku-Strauchschere, ebenfalls bereitgestellt von der Firma Bosch. Die Gewinnerin des dritten Platzes (Laura W. aus Brandis mit „Oase der Düfte“) darf sich für ihren nächsten Einkauf bei „OBI“ über einen Gutschein in Höhe von 25 Euro freuen.

Wir bedanken uns bei den Sponsoren „Bosch“ und „Obi“ sowie bei allen, die im Laufe der vergangenen Monate für Ihr Lieblingsmotiv gestimmt haben.
.

Die Gewinner

Wasserspiele im Gruenen Karl P Berlin klein Gartenfoto des Jahres 2009   Die Gewinner!

1. Platz: Karl P. mit “Wasserspiele im Grünen” – Entstehungsort: Berlin (B) – 371 Stimmen


Momentaufnahme Sabine F Kiel klein Gartenfoto des Jahres 2009   Die Gewinner!

2. Platz: Sabine F. mit “Momentaufnahme”
Entstehungsort: Kiel (SH) – 367 Stimmen

Oase der Duefte Laura W Brandis klein Gartenfoto des Jahres 2009   Die Gewinner!

3. Platz: Laura W. mit “Oase der Düfte”
Entstehungsort: Brandis (SN ) – 356 Stimmen

Kindertraum Baumhaus

2. Oktober 2009 , eingetragen von  

baumhaus bauen bauanleitung Kindertraum Baumhaus

Ob als fertiger Bausatz oder Marke Eigenbau – mit den richtigen Materialien wird ein Baumhaus zum perfekten Refugium für Kinder.

Weiterlesen

Deutsche entspannen am liebsten auf dem Balkon

25. August 2009 , eingetragen von  

balkon balkonien urlaub Deutsche entspannen am liebsten auf dem Balkon

Eine überwältigende Mehrheit von 83,7 Prozent der Deutschen nutzt ihren Balkon während der Sommermonate aktiv als Freiluftzimmer. Dies hat eine neue Umfrage ergeben.
Weiterlesen

Massive Leuchten für die Gartengestaltung

25. August 2009 , eingetragen von  

lampe leuchte Garten leipzig Massive Leuchten für die Gartengestaltung

Massive Leuchten geben jedem Garten ein eigenes Gesicht, denn jeder, der einen Garten sein eigen nennen kann, ist darauf bedacht, dass dieser in einem einheitlichen Bild erscheint. „Hierzu gehört nicht nur die sinnvolle und harmonische Anordnung von Blumenbeeten und eventuell einem Nutzgarten sowie einer Spielecke für die Kinder, sondern auch die richtige Beleuchtung“, erklärt Garten- und Landschaftsbauingenieur Maik Rübner.
Weiterlesen

Gartendeko ist mehr als nur ein netter Blumentopf

25. August 2009 , eingetragen von  

gartendeko gartenbau Leipzig Gartendeko ist mehr als nur ein netter Blumentopf

Den Garten richtig in Szene setzen heißt, seinem Garten Flair und Charme zu verleihen. Da haben die von Altersspuren gezeichneten und leicht beschädigten Blumentöpfe der Schwiegermutter als Element der Gartendeko wirklich ausgedient.
Weiterlesen

MAIK RÜBNER sucht das “Gartenfoto des Jahres 2009″!

28. Mai 2009 , eingetragen von  

Kommentare deaktiviert

garten foto wettbewerb MAIK RÜBNER sucht das Gartenfoto des Jahres 2009!

Zeigen Sie uns Ihre grüne Oase: MAIK RÜBNER Gartenarchitektur & Landschaftsbau sucht das schönste Gartenfoto zwischen München und Kiel, zwischen Aachen und Dresden.

Weiterlesen

Nächste Seite »